Veröffentlicht am

10 Tipps für einen gesunden Lifestyle

So langsam aber sicher kommt er, der Frühling. Die Sonne lässt sich immer häufiger blicken, der graue Himmel verschwindet, die Natur blüht auf. Zeit für Veränderung oder? Zeit, die Neujahrsvorsätze endlich mal umzusetzen (;

1. Beweg dich.

Bewegung ist wichtig – am besten jeden Tag. Es muss sich natürlich nicht jeden Tag um richtigen Sport handeln, aber zumindest sollten wir darauf achten, so aktiv wie möglich zu sein. Das Auto öfters mal stehen lassen und zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zum Supermarkt, Treppen steigen statt den Lift zu nehmen, es gibt viele Möglichkeiten.

Ein paar Mal die Woche solltest du jedoch richtig aktiv werden. Probier einige Sportarten aus und finde das, was dir wirklich Spaß macht. Denn sonst fehlt dir garantiert bald die Motivation. Außerdem solltest du darauf achten, nicht zu einseitig zu trainieren. Ausdauer Sport wie Joggen ist gut, aber nicht ausreichend. Versuche deinen gesamten Körper zu fordern – hier eignet sich beispielsweise Schwimmen sehr gut.

2. Geh raus.

Wenn du einen klassischen 9 to 5 Job hast, scheint es manchmal schwierig, genug Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Nutze die Mittagspause für einen kurzen Spaziergang und verbringe vor allem an den Wochenenden viel Zeit draußen. Tank’ ein bisschen Sonne, Körper & Seele werden es dir danken.

Macht Sonne nicht immer gleich gute Laune?

3. Trink Wasser.

Jeder weiß es: ausreichend trinken ist wichtig. Doch viele sind während des Tages so in ihre Arbeit oder andere Aktivität vertieft, dass sie es regelrecht vergessen. Um überhaupt fit & aktiv durch den Tag zu kommen, benötigt unser Körper viel Flüssigkeit – schließlich bestehen wir zu über 60% Wasser. Nur so kann er alle Funktionen zuverlässig durchführen und aufrecht erhalten.

Je nach Aktivität und Gewicht solltest du etwa 2-3 Liter täglich trinken. Natürlich am besten Wasser, oder auch leichte Saftschorlen oder ungesüßten Tee. Wenn auch du Probleme hast, überhaupt daran zu denken, dann stelle einfach eine volle Wasserflasche neben dich. So wirst du automatisch immer wieder daran erinnert, zu trinken. Besonders erfrischend & lecker schmeckt es, wenn du ein paar frische Obststücke (Beeren, Zitrone, Kiwi etc.) in dein Wasser gibst – dann fällt das Trinken gleich leichter.

Und vergiss nicht, auch für unterwegs immer eine kleine Wasserflasche einzupacken!

4. Go organic.

Bio-Lebensmittel dürfen „nicht gentechnisch verändert sein und werden ohne Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln, Kunstdünger oder Klärschlamm angebaut“ (Wikipedia). Klar, vieles ist ein wenig teurer. Aber hey? Lohnt es sich nicht ein paar Euro mehr für giftfreies Essen auszugeben? Deine Gesundheit wird es dir langfristig auf jeden Fall danken.

5. Ess den Regenbogen.

Du kennst die „5 am Tag“ Regel? Obst und Gemüse in kräftigen Farben ist normalerweise reich an Antioxidantien und die sind wiederum gut für deinen Körper: sie entfernen freie Radikale die unsere Zellen schädigen. Also füll’ deine Schüssel mit dem Regenbogen (: Schmeckt nicht nur gut und ist gesund, sondern sieht auch noch hübsch aus oder?

6. Vermeide Zucker.

Du magst Süßkram? Kuchen, Kekse, Schokoriegel oder Limonade sind voll dein Ding? Lass es lieber, es ist ein Teufelskreis. Ein Zuckerrausch führt zum nächsten, denn dein Körper will immer mehr. Ab und zu ein Stück Schokolade macht ja schon irgendwie glücklich, aber gesunde Snacks wie Obst machen auf Dauer glücklicher. Verlass dich drauf!

7. Hör auf dein Limit.

Du kennst das. Dein Essen schmeckt so gut, du würdest am liebsten nie aufhören zu essen. Doch irgendwann merkst du, du bist satt. Hörst du auf zu essen? Du solltest es, ansonsten bereust du es irgendwann. Vollgegessen fühlst du dich weder wohl, noch ist es gut für die Figur. Also hör’ auf deinen Körper und esse nur, bis du satt bist.

8. Relax.

Stress gehört für die Meisten von uns wohl leider schon zum Alltag. Wichtig ist, dass du dich nicht von ihm bestimmen lässt. Gib’ dir regelmäßig Zeit zum entspannen – geh Meditieren, nimm an Yoga Kursen Teil oder lerne entsprechende Atemtechniken. Nimm’ dir ganz bewusst Zeit für dich.

9. Schlaf gut.

Es ist nicht nur wichtig, den Tag gesund zu gestalten, es zählt auch wie du ihn beendest. Genug Schlaf ist wichtig – wer zu wenig schläft, ist schneller gestresst und hat den Drang, fehlende Energie durch ungesunde Snacks auszugleichen. Außerdem lässt uns Schlafmangel schneller altern – und wer will das schon? (;

10. Be happy.

Sehr wichtig für deinen Gesundheitszustand ist auch dein Gemütszustand. Sei glücklich, mach dich frei von negativen Gedanken oder auch Personen in deinem Leben. Starte den Tag mit guten Gedanken, entscheide dich bewusst dafür glücklich und gut gelaunt zu sein.

Lächle. Liebe dich selbst. Lebe gesund.

 

(inspiriert von http://personalexcellence.co/)